Home    Beschreibung    Module

Module

Das Kursbuchungsprogramm ist modular aufgebaut. Module lassen sich zum Programm hinzufügen, indem die Dateien der Module in einem Unterverzeichnis des Kursbuchungssystem hinzugefügt werden. Die Modulschnittstelle findet die Module automatisch und zeigt die entsprechenden Links in der Menüleiste an. Damit erhält man sowohl datenbank- als auch programmtechnisch ein Baukastensystem, das auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

Manche Module sind fester Bestandteil des Programms und immer vorhanden. Andere Module können interaktiv installiert, deinstalliert, aktiviert und deaktiviert werden.

Wie schon erwähnt, kann bei Vergabe der Benutzerrechte jedem Benutzer jedes Modul einzeln zugeordnet werden.

Mit den Modulen "Kursleiter", "Orte", "Räume" und "Kassen" werden die entsprechenden Daten angelegt, um sie bei Kursen, Terminen und Buchungen auswählen zu können.

Das Modul "Journal" dient der übersichtlichen Auswertung der Buchungen.

Im Modul "Archiv" können weiter zurückliegende, abgelaufene Kurse in ein Archiv verschoben oder aus dem Archiv zurückgeholt werden. Beim Löschen der Kurse aus dem Archiv werden einige Daten für die Erstellung von Statistiken aufbewahrt, die jedoch auch wieder gelöscht werden können.

Ebenso können Journaleinträge oder Einträge in der Kurs- oder Teilnehmerhistorie gelöscht werden.

In der Regel wird man jedoch auch weit zurückliegende Kurse und Änderungseinträge in der Datenbank belassen, weil der Benutzer stets zwischen aktuellen und abgelaufenen Einträgen wählen kann. Mit den Archivfunktionen ist es jedoch möglich, die Datenbank vollständig zu leeren.

Nach oben

© 2006-2018 Alfred Fokken

Menü